GPZ Forum
Antigone - Druckversion

+- GPZ Forum (http://gpz.info)
+-- Forum: Sonstiges (http://gpz.info/forumdisplay.php?fid=7)
+--- Forum: Projekte (http://gpz.info/forumdisplay.php?fid=42)
+--- Thema: Antigone (/showthread.php?tid=7497)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16


Re: Antigone - ometa - 03.12.2010

Rubino schrieb:Aber man kann sich ganz toll an dem ausgestanzten Pressblech von dem Siebhalter die Finger aufschlitzen Confused

Exakt! Zeigefinger- und Mittelfingerkuppe zieren je ein kleiner Ritzer Yellow Nix dolles, aber super unangenehm, vor allem beim Kippendrehen. Ich leg mal einen Reha-Tag ein mit viel Handcreme. Ich könnt grad mit den Pfoten Lack anschleifen.


Re: Antigone - ometa - 10.12.2010

Die Finger sind verheilt, ein D-Polrad liegt bereit zur Defloration und einiges Geld wurde an den bastelfreien Abenden via PC ausgegeben für all die kleinen Nippelchen und Mittelchen, von denen man denkt, dass man sie in Bälde bald benötigt...

Bevor ich unten wieder zu mache 2 kleine Fragen:

Im Unterteil ist so ein gekrümmtes offenes Rohr am hinteren Rand (also zur Schwinge hin). Das Rohr hat Spiel bzw. wackelt. Es sitzt am Ende ein kurzer Gummimantel drauf (so 1,5 cm). Damit liegt das Rohr quasi vibrationsgedämpft in einer halboffenen runden Einfassung.
Ist das ok, dass das Rohr beweglich ist, also etwas Spiel hat und dass das Gummi deshalb darauf sitzt? - Nebenbei gefragt: was macht das Rohr? Ist das der Anfang der Steigleitung, oder geht das Öl durchs Sieb nach oben (weil da kommt ja die Pumpe direkt hinter, oder?).

In der Anzugsmomenttabelle ist das Ölsieb nicht aufgeführt. Ich hab jetzt mal 12 Nm mit meiner ungeeichten Louis-Ratsche draufgegeben. Mehr hab ich mich vom Handgefühl nicht getraut, weil das Ding aus Alu ist (allgemein für M8 sind 14-19 Nm angegeben). Dürfte reichen, oder?


Re: Antigone - Rubino - 10.12.2010

ometa schrieb:Ist das ok, dass das Rohr beweglich ist, also etwas Spiel hat und dass das Gummi deshalb darauf sitzt? - Nebenbei gefragt: was macht das Rohr?
Ist das der Anfang der Steigleitung, oder geht das Öl durchs Sieb nach oben (weil da kommt ja die Pumpe direkt hinter, oder?).
Das ist Ok das das Rohr ein wenig "rumwackelt".
Was macht es ? Ölnebel und Überdruck zum "Ölabscheider" an der Kurbelgehäuseentlüftung führen.
Steigleitung kann nicht sein, weil wie du richtig vermutet hast nur die Pumpe Druck erzeugt, also geht alles durch das Sieb nach oben.

ometa schrieb:In der Anzugsmomenttabelle ist das Ölsieb nicht aufgeführt. Ich hab jetzt mal 12 Nm mit meiner ungeeichten Louis-Ratsche draufgegeben.
Mehr hab ich mich vom Handgefühl nicht getraut, weil das Ding aus Alu ist (allgemein für M8 sind 14-19 Nm angegeben). Dürfte reichen, oder?
Ja reicht.
Bei den meisten Schrauben empfielt es sich auch nach Handgefühl anzuziehen.
Allein weil das Material im laufe der Jahre altert und nicht mehr den vorgegebenen Momenten gewachsen ist.
Viele verbaute Schrauben haben auch ne Nummer drauf, dafür gibts wieder Momentvorgaben an denen man sich orientieren kann.
Hatte Antibike glaub ich mal zusammengestellt...


Re: Antigone - Guardian - 10.12.2010

ometa schrieb:
Rubino schrieb:Aber man kann sich ganz toll an dem ausgestanzten Pressblech von dem Siebhalter die Finger aufschlitzen Confused

Exakt! Zeigefinger- und Mittelfingerkuppe zieren je ein kleiner Ritzer Yellow Nix dolles, aber super unangenehm, vor allem beim Kippendrehen. Ich leg mal einen Reha-Tag ein mit viel Handcreme. Ich könnt grad mit den Pfoten Lack anschleifen.

Da kann das D-Polrad aber auch fiese Wunden an den beiden Fingern verursachen... Hab ich auch schon getestet :x

Aber die Ölwanne ist ja mal schick. Könnte man fast so in die Vitrine legen. Laughing

Gruߟ
Sebastian


Re: Antigone - ometa - 14.12.2010

Ach nö, bitte nicht:
Reparaturanleitung, S.40, Kapitel 7.2 Steuerkettenspanner, [...Bei ausgebautem Kettenspanner darf der Kurbeltrieb nicht gedreht werden. Es besteht die Möglichkeit, dass sich die Drehlage der Nockenwellen zum Kurbeltrieb verändert.]

Ja super! Soll ich das Manual auswendig kennen???
Natürlich hab ich mein Polrad ausgebaut MIT gleichzeitg ausgebautem Kettenspanner, weil ich an mehreren Baustellen doktore und der D-Spanner noch auf dem Postweg war, während die M18-Abziehschraube fürs Polrad schon angekommen war.

Wat nu? Was ist das für ein Drehlage-Klimbim mit der Nockenwelle? Ich bin Motor-Jungfrau! Mit meiner Novizen-Kenntnis wollte ich ein stotterndes Mopped ans Laufen kriegen. Muss ich jetzt die Kleine von 0 auf 100 am offenen Herzen operieren? Ich wollte das Mopped eigentlich zur nächsten Blüte ihrer Bestimmung zuführen, und nicht erst, wenn ich in Rente gehe...

Sagt mir bitte, dass das alles nicht so schlimm ist, wie die Anleitung da orakelt. Pray


Re: Antigone - antibike - 15.12.2010

ich bin jetzt einfach mal dafür, dass es nicht so schlimm ist.
die kette hat im ungespannten zustand nun einmal die chance über einen zahn vom zahnrad zu springen und somit stimmt die einstellung nicht mehr. wenn du den spanner vom d-modell dann eingebaut hast kannst du das wie auf seite 42 beschrieben kontrollieren. kolben 2 in OT stellung bringen, die markierungen an den nockenwellen prüfen und die kettenglieder abzählen. die markierung für den OT hast du am polrad. kannst aber auch einen stab in die kerzenöffnung stecken und über die auf- und abbewegung den OT ermitteln. im optimal fall hat sich gar nichts verstellt und die ganze aufregung war umsonst.


Re: Antigone - ometa - 15.12.2010

Danke antibike!
Deine Aussage gibt Anlass zur Hoffnung! Damit lässt es sich besser schlafen, als mit Resignation.


Re: Antigone - ometa - 24.12.2010

Ich hänge und komme nicht wirklich weiter.
Also die Statorkreise sind wohlauf.
Aber die Schrauben im Statorgehäuse, welche den Halter der Kabel fixieren und die welche die Pick-Ups halten (Kreuzschlitz) wollen nicht raus. Eine ist inzwischen komplett rund, weil ich an ihr mehrere Methoden probiert habe (Druckluftschlagschraubendreher, Heissmachen mit Heizpistole und Lötkolben, Knarrenkreuzbit und der normale Kreuzschlitzdreher) - aber alles nicht gefruchtet hat.
Ich wollte es ausbauen, um die ganze Klamotte gründlich zu reinigen, da ja zwei Magnete zerhobelt wurden und in den Ecken noch ordentlich Grissel sitzen.
Jetzt kann ich es so lassen und versuchen es so gut es geht auszuspülen und auszublasen.
Wäre das befriedigend?
Oder gibt es noch irgendeinen Trick, den Schrauben auf den Leib zu rücken?
Einen Handschlagschrauber habe ich vor mehr als 10 Tagen bestellt, aber hängt in einem querstehenden Hermes-Laster fest...

Ich hätte hier so einen (billigen) Satz Schraubenausdreher mit Linksgewinde. Allerdings hab ich sowas noch nie benutzt. Am kleinsten Teil steht "M3/M6". Was heisst das?
Welche Gewindegrösse haben diese Schrauben und welche Bohrergrösse soll ich verwenden, damit ich den Ausdreher da ansetzen kann?

Da der Gehäusedeckel nicht Plan, also etwas wackelig auf der Aussenseite liegt, befürchte ich ausserdem, dass es schwierig wird da senkrecht reinzubohren.

Am besten nur ausblasen?


Re: Antigone - Rubino - 24.12.2010

Die drei die den Stator halten sind M6, bei den anderen weiߟ ichs nicht mehr, müsste aber auch M5 oder M6 sein.
ometa schrieb:Ich hätte hier so einen (billigen) Satz Schraubenausdreher mit Linksgewinde. Allerdings hab ich sowas noch nie benutzt. Am kleinsten Teil steht "M3/M6". Was heisst das?
Welche Gewindegrösse haben diese Schrauben und welche Bohrergrösse soll ich verwenden, damit ich den Ausdreher da ansetzen kann?
M3/M6 heiߟt das der für diese Gewindegrößen geeignet ist. (Bei größeren bricht der ab)
Übrigends ist selbst dieses "billige" Set (hab auch so eins für 5 €) absolut Bombig, für ne gewisse Zeit...
Ich weiߟ nicht mehr wie oft ich früher bei so festen und vergammelten Schrauben geflucht und gekämpft habe.
Einfach ein Loch in der Größe bohren das die ersten beiden Gewindegänge vom Linksausdreher greifen,
und raus mit der Schraube.
Das Prinzip ist einfach klasse, mein Tip: Mach's Big Grin


Re: Antigone - ometa - 24.12.2010

Rubino! Knutsch! Knuddel! Drück! Clap
Hab sie gepackt und raus ist sie! *freu*
Der Billig-Ausdreher und ein Einspann-Knebel aus einem ebenso billigen Gewindeschneiderkasten habens gebracht!
Mit nem 3er-Bohrer etwa 5 mm reingebohrt und es hat sofort gegriffen.
Jetzt bohr ich schnell die anderen Schrauben an und hol sie raus.
Hättest mir kein schöneres Geschenk machen können! Danke fürs "Anschubsen" (ich bin immer so feige, wenn es um Sachen geht, die ich nicht kenne). Doh

Edit:
Na das lohnt sich doch
[attachment=1]

Edit 2:
Lecker!
[attachment=0]


Re: Antigone - Rubino - 24.12.2010

Willkommen im Klub der Linkasausdreher fetischisten Laughing

Bin auch grad dabei mich mit den Dingen zu beschäftigen die ich die Saison vernachlässigt hab,
oder die Wartungstechnisch einfach anstehen.
Im Moment komm ich dummerweise nicht dazu den Motor zu öffnen weils mir dauernd in die Werkkstatt schneit Confused
Keine Lust auf Schnee im Motor ... naja, jetz ist eh erstmal Wheinachten angesagt.


Re: Antigone - ometa - 24.12.2010

Ich hab heute mal klassisch gebastelt, mit Papier und so. Zum ersten Mal auch, aber nicht so spektakulär. Und nein, keine Sterne für den Weihnachtsbaum, sondern eine Dichtung für den Steuerkettenspanner.

[attachment=6]
[attachment=5]
[attachment=4]
[attachment=3]
[attachment=2]

Jo, dann war Fernsehgucken angesagt, dann Essen und danach Bescherung.
Das hab ich mir selbst unter den Baum gelegt:
[attachment=1]
(Wieder was neues, das ich noch nicht kenne. Sieht aber nicht so kompliziert aus Smile ).

Und das gabs von meiner Frau (das ist jetzt schon das zweite Mopped-Buch... so langsam glaub ich, dass sie ein Faible für mein neues Hobby hat. Vielleicht sollte ich mir etwas Motoröl hinters Ohrläppchen tupfen!)
[attachment=0]

Tja, und während sie die Verwandschaft abtelefoniert, schaukel ich mal meinen Wanst in die Werkstatt, und mache mir noch rrrrrrr die Finger pottig.


Re: Antigone - Guardian - 24.12.2010

Das ist aber ein leckerer Strator. Laughing
Bei mir ham die Ausdreher auch Wunder gewirkt. *zuRubinoschiel* Wäre selbst gar nicht auf die Idee gekommen, dass die auch noch im Keller liegen. Wink
Der Kompressionsprüfer liegt bei uns auch im Keller. Funktioniert wirklich super. Thumb up left
Vorher hatten wir einen von Louis aber bei dem war das Gewinde zu kurz. Sad
Wünsch dir weiterhin viel Erfolg bei deinem Projekt...

Weihnachtliche Grüߟe
Sebastian


Re: Antigone - ometa - 24.12.2010

Guardian schrieb:Das ist aber ein leckerer Strator. Laughing
Mein Strator ist kein Webhoster und hat auch keinen Internetzugang! Tongue
Zum Stator: solange die inneren Werte (alles bei 0,6 Ohm) stimmen, kann beim Äusseren mal Fünfe grade sein Big Grin
Schöne Weihnachtsgrüߟe auch an die Oberhausener Schrauberbude!


Re: Antigone - ometa - 28.12.2010

Ich bin lange durch den Keller geschlichen, um was zu finden, womit ich die Auspuff-Dichtungen zwischen Krümmer und Endschalldämpfer austreiben könnte.
Hier meine Entdeckung:
[attachment=2]
Die Klaue von einem Dreibein-Abzieher. Abgeschraubt und dann mit dem Hammer.
Das was ich für eine völlig deformierte Dichtungshülse hielt, entpuppte sich als vielschichtiger Wickel von Dichtband:
[attachment=1]
[attachment=0]