Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Winterfest machen
#1
Seid gegrüßt, ich hab mal ne Frage zum Thema winterfest machen.
Ich habe in der Betriebsanleitung gelesen, das man u.a. den Tank leeren soll, Motoröl ablassen, Batterie abklemmen und auch Tücher oder was auch immer unter die Reifen legen um Kontakt mit dem Boden zu vermeiden.
Den Vergaser soll man auch leeren.
Den Tank soll man sogar abbauen und etwas Motoröl reinmachen, ein paar mal hin und herschütteln und das Öl anschließend wieder auskippen.... finde ich allerdings ziemlich aufwendig und ehrlich gesagt auch etwas übertrieben.
Motoröl raus, ok, was unter die Reifen legen...von mir aus auch das, aber Öl in den Tank??
Den Tank hätte ich voll gemacht....wie macht ihr das?
I
Zitieren
#2
Letzte Frage zuerst, ich fahre weiter.

Frage an dich, wo steht die Maschine im Winter?
Das mit dem Tank ist so ein Problem, denn voll bekommt man den nie, oben ist immer Luft und da rostet er zuerst. Sprit altert über den Winter, es sei denn Du tankst Aral Ultimate102 das hat angeblich keine E Anteile.
Ich würde zur letzten Tankfüllung 50ml 2-Takt Öl dazu geben und durchmischen. Das macht nix außer Rostschutz, ich kippe das bei jeder Tankfüllung mit rein, aber nur 30ml. Motor laufen lassen, bis Ultimate auch im Vergaser ist.

Das Problem sind die Vergaser, machst Du sie leer, sind sie im Frühjahr undicht, die sind nach 24h auch wieder dicht, aber wie bekommst Du sie voll, die GPZ hat keine PRI-Stellung am Benzinhahn. Man könnte den Unterdruckschlauch am Ansaugstutzen abziehen und mit einer Spritze Unterdruck erzeugen, dann läuft Sprit nach. Ich würde das aber lieber alle 2 Wochen machen, damit die Vergaser immer voll sind.

Motoröl lass drin, da passiert nix.

Batterie abklemmen macht keinen Sinn, lieber einmal im Monat mit Licht an etwas entladen
und wieder aufladen.
Was unter die Reifen legen ist Quatsch, lieber Vorderrad entlasten oder Luftdruck auf 3,5 bar erhöhen.

Gruß c-de-ville
Zitieren
#3
Danke erstmal für Deine Infos.
Die Maschine steht den Winter über in einer Halle, die ist zwar nicht beheizt aber wenigstens steht sie nicht draußen.
Ich werde dann mal den Tank soweit wie möglich voll machen, tanke dann mal diesen Supersprit von ARAL und mache das auch mal wie Du sagst mit den 50ml Zweitaktöl. Das Zeug habe ich da, habe noch einen 2 Takter im Stall.
Luftdruck prüfe ich am Wochenende mal, notfalls wird der erhöht.
Danke Dir
Zitieren
#4
Zur Erklärung von Rosr im Tank. Wenn die Garage/Halle mal warm und mal kalt ist, dann dehnt sich das Benzin im Tank aus oder zieht sich zusammen und dann kommt über die Tankbe- und entlüftung neue Luft mit Feuchtigkeit in den Tank und dies Feuchtigkeit kondensiert an den Tankwänden und bei zuviel Feuchtigkeit tropft die sogar ab und sammelt sich unten im Tank.
Deshalb fahre ich immer bis 200 km auf Reserve und schalte dann erst auf ON, aber nicht vergessen, denn dann wird unten im Tank abgesaugt und Kondenswasser und Dreck gleich mit. Mach das aber nur wenn Du weißt das der Tank sauber ist, es gibt Experten, die fahren nie auf Reserve und dann ist vielleicht so einiges an Schmodder im Tank und die Vergaserdüsen gleich zugesetzt. Außerdem kippe ich alle 5-10.000 km Kraftstoffsystem-Reiniger in den Tank, der bindet auch Kondenswasser, nur so als Tipp.

Gruß c-de-ville
Zitieren
#5
Vielen Dank für den Hinweis, wie gesagt, die Halle ist nicht beheizt. Von daher dürfte sich eigentlich kein Kondenswasser großartig bilden.
Ich werde die Sache trotzdem schön beobachten.
Gibt es eigentlich für diese Tanks auch eine Tankversiegelung wie für die 2 Takter oder spielt das keine Rolle ob 2 oder 4 Takt?
Zitieren
#6
Kondenswasser bildet sich nur wenn in der Halle größere Temperaturschwankungen sind.

Tankversiegelung gibt es, 2 oder 4-Takter ist egal. Ich habe eine GPZ mit versiegeltem Tank, habe ich so gekauft vor 12 Jahren. Ist nicht toll gemacht, aber hält bis jetzt. Hab 1993 auch mal selbst Tanks beschichtet, das hält bis heute. Nur einen Tank habe ich ruiniert, da habe ich vergessen das Benzin abzulassen und er hat mehrere Jahre gestanden. Da ist der E-Sprit umgekippt und es hat sich wohl Säure gebildet und die hat die Beschichtung aufgelöst.
Zitieren
#7
Also meine Zette, ja sie lebt noch, wird folgendermaßen eingewintert in einer unbeheizten Garage.

- Tank soweit leer fahren(fahren mit der nur 300-600km im Jahr.
- 102 Oktan drauf
- aufbocken aufn Hauptständer
- Batterie ausbauen
- Frottiebetlaken drüber

Das mache ich schon seit 2 Jahrzenten so.

LG Gilli

PS: und bei der Fazer auch Wink
Zette Grün , Yammi Rot Motorrad fahren tut so gut   Whistle Shrug
Zitieren
#8
So ähnlich mache ich es auch, den ganzen anderen Käse nicht. Sie steht bei mir in der Garage... Rost in Tank war komischerweise bei meinen Motorrädern nie ein Thema.
Einstieg in's Forum: 99er EX500 D, aktuell BMW R1200GS LC kuh-smilies-0002.gif von smiliesuche.de


Zitieren
#9
Hey Majo,

also sofern du noch eine persönliche Meinung hören willst, würd ich dir kurz gesagt sagen:
Du machst dir zu viele Gedanken!

Also ein paar Gedanken machen bevor man das gute Stück wegstellt ist gut und wichtig aber ich denke man kann es auch übertreiben. Ich hab mir anfangs auch viele Gedanken und Aufwand gemacht aber es auch schnell aufgehört und absolut keine Probleme gehabt, weder bei der GPZ, noch der Ninja oder anderen Mopeds der Familie. Meine persönliche Checkliste vor dem Winter:
- Moped nochmal ordentlich waschen und ordentlich trocknen
- Motor nochmal richtig warm laufen lassen (verdampft auch restliches Wasser)
- Motoröl ablassen/wechseln (sofern nötig, wechsel spätestens alle 5.000km, wenn seit dem letzten Wechsel nur 500km vergangen sind dann lass ich den Schritt aus)
- volltanken (Super E5) ohne irgendwelche Zusätze/Öl
- Reifen-Luftdruck erhöhen (statt 250/270kPa auf 350-400kPa)
- Batterie ausbauen (lagere ich in der Werkstatt, dort stehen alle Batterien nebeneinander und werden von Zeit zu Zeit an ein gutes Lade-/Pflegegerät angeschlossen)
- Moped in die Garge (unbeheizt) und aufbocken (GPZ auf den Hauptständer, Ninja auf den Hinterradheber)
- Moped abdecken (0815-Louis-Indoor-Abdeckung)
- Bei allen Punkten, besonders beim Waschen und Trocknen, schau ich mir alles genau an. Sollte ich Baustellen entdecken muss man halt entscheiden ob es was ist was man direkt noch beheben sollte oder im Zuge der Auswinterung. Dann hat man schon mal ne Liste was fürs Frühjahr zu besorgen ist Big Grin Im Frühjahr fahr ich dann auch gern die ersten 100-150km auf Reserve um den unten stehenden Sprit herauszubekommen.

Zum Verständnis bzw. bzgl. der anderen Punkte sehen ich es so. Was soll dem Reifen mit Bodenkontakt schon passieren, dafür ist er ja gebaut, Hauptsache sie stehen sich nicht platt. Probleme mit dem Tank sind mir bisher keine untergekommen und ich hatte in der Familie die wahrscheinlich schlecht behandelste GPZ die ich kenne. Vergaser hab ich anfangs leerlaufen lassen aber mit dem Kauf der Ninja aufgegeben, da diese echt ewig braucht bis sie dann wieder läuft. Auch das hat die letzten 10 Jahre keine Probleme ergeben und hatte den Vergaser mehrfach herausen und nie irgendwelche Ablagerungen oder Verharzungen. Auch die diversen Zusätze hab ich mir natürlich schon angesehen und getestet, aber es mein Fazit war es hilft nur dem Hersteller/Verkäufer weil er wieder etwas verkauft hat. Ebenso habe ich jahrelang Tabellen geführt und verschiedene Sprit-Sorten probiert (Autos & Motorräder) und es ergaben sich keine nennenswerte Unterschiede zwischen Super E5, Super E10, Super Plus, V-Power und Ultimate. In den paar Monaten passiert das nicht viel, selbst jetzt wo meine GPZ viel Standzeit unter der Saison hat. Richtige Lagerung vorausgesetzt, passiert dem Sprit lange nichts und selbst wenn es im Blechttank ein bisschen "ausraucht" oder Wasser bindet ist das der GPZ recht egal. Bzgl. Beschichtung bin ich ein gebranntes Kind, mag sein dass der Beschichter ne Pfeife war, aber ich find es nicht so toll als sich der Mist gelöst hat und alles zugesetzt hatte. Daher sind meine Tanks frei von Beschichtung aber auch frei von Rost und Dreck.

Grüße aus dem Süden

Morpheus
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste